Schließen

Transportwelt

Langfingern das Handwerk legen

Sensorik legt Langfingern das Handwerk

Das österreichische Unternehmen GPS Systemlösungen hat ein Sensorikmodul entwickelt, das in GPS-Geräten verbaut ist. Damit lasse sich nach Angaben des Unternehmens der Status verschiedener Teile des Fahrzeugs an den Fahrer oder auch an die Zentrale melden. Wird etwa der Tankdeckel eines Lkw geöffnet, sendet das System per SMS oder E-Mail an einen vorher festgelegten Empfänger eine Alarmmeldung. Damit soll Langfingern das Handwerk gelegt werden. Darüber hinaus lässt sich die Sensorik einsetzen, um Signale einzelner Fahrzeugteile zu erfassen, die betrieblich notwendig sind. Das trifft etwa dann zu, wenn ein Bauunternehmen den Einsatz einer Mischertrommel aufzeichnen will. Neben diesem Sensorikmodul lasse sich jedes GPS-System, so der Hersteller, auf die speziellen Bedürfnisse des Unternehmens zuschneiden. Je nach Branche erfasst das System auch Be- und Entladezeiten, Arbeitszeiten, Pausen oder Standzeiten. Die Einsatzdaten werden in einer Datenbank gesammelt und ausgewertet. Per Internet lassen sich die Daten bearbeiten.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
David Keil, Berater und Projektmanager Logistiksoftware und Telematiksysteme David Keil Berater Logistiksoftware und Telematiksysteme
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who 2018
WiW Nutzfahrzeuge 2018 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.