Schließen

Transportwelt

Kfz-Schein im Auto - keine Gefahrerhöhung

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Bei einem Fahrzeugdiebstahl muss die Kaskoversicherung auch dann zahlen, wenn sich der Kfz-Schein im Fahrzeug befand. Dabei handele es sich nicht um eine Gefahrerhöhung, ein Haftungsausschluss könne von der Versicherung nicht geltend gemacht werden. Das hat das Oberlandesgericht (OLG) Oldenburg in einem Urteil entscheiden (AZ: 5 U 153/09). Eine Gefahrerhöhung liegt nach Ansicht des Gerichts nicht vor, da der Entschluss zum Diebstahl unabhängig vom Kfz-Schein im Fahrzeug erfolge. Auch sei keine erleichterte Verwendbarkeit mit Kfz-Schein gegeben. An der Schengenaußengrenze würden insbesondere die Fahrzeugidentifikationsnummern kontrolliert. Sei das Fahrzeug zur Fahndung ausgeschrieben, werde es festgehalten. Innerhalb des Schengengebiets sei hingegen immer der Kfz-Brief für die Veräußerung notwendig.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.