trans aktuell lädt zum Telematik-Symposium

Mit der richtigen Telematiklösung können Lkw-Betreiber mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen: Umwegkilometer entfallen, und sowohl Sprit- als auch Kommunikationskosten lassen sich deutlich senken. Gleichzeitig ist das Ganze ein Beitrag zur Grünen Logistik, weil ein geringerer Dieselverbrauch zu weniger Emissionen führt. Für wen sich welches System eignet, zeigt ein Symposium von trans aktuell, Verband Spedition und Logistik (VSL) Baden-Württemberg und Dekra am Mittwoch, 23. Februar, in Stuttgart auf.

Veranstaltungsort ist die Dekra-Hauptverwaltung. In ersten Teil stellen Dienstleister vor, was technisch möglich ist. Zugesagt haben unter anderem Fleetboard-Geschäftsführer Markus Lipinsky und Euro-Leasing-Chef Ralf Faust. Im zweiten Teil erläutern Praktiker aus Spedition (Greiwing), Kooperation (IDS), Werkverkehr (Bauking/Hagebau) und Kep-Branche (DPD), inwiefern sich der Einsatz ihrer Telematiklösungen bereits bewährt hat. Sichern Sie rechtzeitig Ihre Teilnahme an der Veranstaltung und erfahren Sie alles Wichtige rund um die Telematik aus erster Hand. Teilnahmegebühr 179 Euro, zehn Prozent Rabatt bei Anmeldung bis 28. Januar. Dekra- und VSL-Mitglieder erhalten fünf Prozent Preisnachlass. Weitere Infos und Anmeldung bei Juliane Bezold im ETM Verlag, Tel.: 07 11/7 84 98 40, Mail: juliane.bezold(at)etm-verlag.de Text: Matthias Rathmann Datum: 20.01.2011

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Beliebte Artikel BMW-Technik in Elektro-Bus Karsan Jest mit i3-Motoren Citaro hybrid für Gütersloh Effizienz im Fokus