Schließen

Transportwelt

Umsätze fallen um zehn Prozent

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Die IKB Deutsche Industriebank hat ihre Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2009 drastisch nach unten korrigiert. Sie geht neuerdings von einem Minus von zehn Prozent für die Transport- und Logistikbranche gegenüber dem Vorjahr aus. Noch im Februar hatte IKB-Branchenanalyst Claus Korschinsky einen Rückgang von 2,5 Prozent erwartet. Anlass für die drastische Korrektur sei ein erwarteter Rückgang des Bruttoinlandsprodukts von 4,5 Prozent im Jahr 2009, sagt er gegenüber transaktuell.de. Die offiziellen Zahlen des Statistischen Bundesamts stehen noch aus. Korschinsky befürchtet daher auch einen neuen Insolvenzrekord in der Branche. „Der Höchststand von 2002 wird sicherlich übertroffen werden“, prognostiziert er.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Polizei Sind alle Polizisten Beamte? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.