Schließen

Transportwelt

TNT darf sich Post nennen

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

In der Rechtsfrage um die Verwendung der Bezeichnung „Post“ hat TNT Post nach eigenen Angaben einen Erfolg errungen. Der Bundesgerichtshof (BGH) habe in letzter Instanz eine Klage der Deutschen Post AG gegen die Verwendung der Bezeichnung „EP Europost“ (AZ: I ZR 79/06) abgewiesen. EP Europost wurde bereits 2006 in TNT Post umbenannt. Mit diesem Urteil bestätigt der Bundesgerichtshof nach Ansicht von TNT erneut, dass die Bezeichnung Post ein beschreibender Begriff ist und die Benutzung in beschreibender Form - auch als Teil eines Unternehmensnamens - zulässig ist. Die Deutsche Post AG hatte im Jahr 2000 die Bezeichnung „Post“ als Wortmarke angemeldet und nach der Eintragung 2003 unter anderem den TNT-Konzern wegen Verletzung der Marke verklagt. Verschiedene Gerichte hatten die Klagen der Deutschen Post bereits abgewiesen. Der BGH habe nun in diesem Fall letztinstanzlich für Klarheit gesorgt.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.