Schließen

Transportwelt

Mehr Vernetzung bei See- und Binnenhäfen

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Der Zentralverband der Deutschen Seehafenbetriebe (ZDS) und der Bundesverband der Öffentlichen Binnenhäfen (BÖB) haben beschlossen, eine Arbeitsgruppe zur konzeptionellen Vernetzung von See- und Binnenhäfen ins Leben zu rufen. Die Arbeitsgruppe soll nach Angaben des Deutschen Verkehrsforums (DVR) das Potenzial für eine stärkere Vernetzung am Beispiel der Container- und Automobillogistik ausloten. Auch die Binnenschifffahrtsunternehmen im BDB und der Arbeitskreis Automobillogistik im DSLV sowie Vertreter des Bundesverkehrsministeriums werden zur Mitarbeit eingeladen. Die Arbeitsgruppe ist eine Reaktion auf das Nationale Hafenkonzept der Bundesregierung. Eines der zentralen Anliegen des Konzepts ist die optimale Vernetzung von See- und Binnenhäfen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.