Schließen

Transportwelt

Mauterhöhung: Verbände enttäuscht

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

In hohem Maße enttäuscht zeigte sich der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) über das gestrige Ergebnis des Sondertreffens der Länderverkehrsminister mit Bundesminister Tiefensee. Die laut BGL irrwitzige Wegekostenrechnung, die den Mauterhöhungsplänen zugrunde liegt, wird anscheinend von den Länderministern mitgetragen. „Wenn Bund und Länder auf der einen Seite mit gestiegenen Wegekosten argumentieren, auf der anderen Seite gleichzeitig akzeptieren, dass die Mittel für die Straßen-Infrastruktur ab 2009 wieder auf das Niveau vor der Mauteinführung zurückgefahren werden, zeigt dies, dass es nur um eine Abzocke des Lkw geht“, so der BGL. Tausende Unternehmensexistenzen und Zehntausende Arbeitsplätze im deutschen Transportgewerbe, das angesichts der Dieselpreissteigerungen ohnehin mit dem Rücken zur Wand stünde, seien durch die Mauterhöhung gefährdet. Wirtschaft und Verbraucher würden durch diese Abzocke schon im nächsten Jahr mit 1,9 Mrd. Euro zusätzlich belastet werden. Verlierer seien die Bürgerinnen und Bürger, die neben längeren Staus auch eine weitere Verschlechterung des Logistikstandorts Deutschland zu tragen haben. „Bundeskanzlerin Merkel sieht zu, wie trotz explodierender Ölpreise alles noch teurer gemacht wird“, so der BGL. Auch der Landesverband Thüringen des Verkehrsgewerbes zeigte sich tief enttäuscht. Der Fachverband Güterkraftverkehr und Logistik Hessen protestierte ebenfalls und startete eine Unterschriftenaktion im Bereich der Mitgliedsunternehmen, um diesem Protest nach eigener Aussage ein Gesicht zu geben.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Polizei Sind alle Polizisten Beamte? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.