Schließen

Transportwelt

Millionen-Fehlbeträge bei Schenker NV

Die belgische Tochtergesellschaft von Schenker, Schenker NV, hat fehlerhafte Abrechnungen vorgelegt. Nach Angaben von Schenker geht es dabei um das Verschwinden von einem zweistelligen Millionen-Euro-Betrag über einen längeren Zeitraum. "Der entstandene Schaden trifft in keiner Weise unsere Kunden, sondern ist ausschließlich ein DB-Schenker-interner Vorgang", sagt Dr. Norbert Bensel, verantwortlich für das Ressort Transport und Logistik in der DB Mobility Logistics. Die Deutsche Bahn hat unter der Leitung von Wolfgang Schaupensteiner ein 28-köpfiges Team zur Verfolgung von Korruptionshinweisen aufgestellt. Um die Einhaltung nationaler und internationaler Gesetze sowie interner Regeln konzernweit sicherzustellen, hat das Unternehmen zudem so genannte Compliance-Beauftragte eingesetzt.  

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Polizei Sind alle Polizisten Beamte? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.