Schließen

Transportwelt

Europa beschließt Klimapaket

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Das Europäische Parlament hat das Klimapaket für die Europäische Union verabschiedet. Das Paket soll sicherstellen, dass die EU ihre Klimaziele bis 2020 erreicht. Ein Ziel ist es, die Treibhausgase um 20 Prozent zu reduzieren. Der Anteil erneuerbarer Energiequellen soll auf 20 Prozent gesteigert werden. Um 20 Prozent soll die Energieeffizienz erhöht werden. Das Paket schreibt etwa fest, wie hoch der durchschnittliche CO2-Ausstoß bei Neufahrzeugen sein darf. Ab 2015 gilt für Neuwagen die Emissionsgrenze von durchschnittlich 130 Gramm CO2 pro Kilometer. Derzeit liege der durchschnittliche CO2-Ausstoß bei 160 g/km. 2012 müssen 65 Prozent der Neuwagen eines Herstellers das Ziel von 130 g/km erreichen. 2013 sollen es 75 Prozent sein, 2014 dann 80 Prozent. Bei Überschreiten der Grenzwerte drohen Geldbußen. Auch ein Langzeitziel hat das Parlament anvisiert. Danach dürfen Autos im Jahr 2020 höchstens 95 g CO2/km ausstoßen. 2013 soll dies Ziel nochmals überprüft werden. Das Paket legt zudem Richtlinien zur Qualität von Kraftstoffen fest. Dabei geht es darum, Emissionen, die durch Herstellung, Transport und Nutzung von Kraftstoffen entstehen, bis 2020 um bis zu zehn Prozent zu senken. Anbieter müssen Treibhausgasemissionen von 2010 bis 2020 verbindlich um sechs Prozent reduzieren. Sigmar Gabriel, Bundesumweltminister, hat die striktere Abgasregelung für Lkw und Busse begrüßt. Ab 31. Dezember 2012 ist die Abgasnorm Euro 6 bindend für die Typzulassung neuer Fahrzeuge. Mit Euro 6 werden die Grenzwerte für Lkw bei Partikeln um 66 Prozent und bei Stickoxiden um 80 Prozent reduziert. Euro 6 sieht zudem Regeln vor für die Dauerhaltbarkeit emissionsmindernder Einrichtungen, für On-Board-Diagnose-Systeme sowie für die Überwachung der Fahrzeuge im Betrieb.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten? Weiterbildung Kann man Module doppelt belegen und andere dafür weglassen? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG?
Praxissymposium
Praxis-symposium/DEKRA Lausitzring 7. und 8. Mai 2020, DEKRA Lausitzring

Jetzt anmelden!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.