Schließen

Transportwelt

Euro Combi: Protest gegen Ausnahme

Protest gegen Ausnahmegenehmigungen

Nach Thüringen hat als zweites Bundesland Mecklenburg-Vorpommern die bis Ende 2008 geltenden Ausnahmegenehmigungen für Euro Combis auf zwei Routen um ein weiteres Jahr verlängert. Die Allianz pro Schiene kritisiert diese Entscheidung des Ministeriums für Verkehr, Bau und Landesentwicklung in Schwerin. Ihren Recherchen nach werden für die Transporte auf den genehmigten Strecken keine extralangen Fahrzeuge benötigt. Bei den genehmigten Routen handele es sich um Fahrten zwischen Parchim und Gallin-Valluhn über die A 20 und die B 191 sowie von Dummerstorf zum Rostocker Seehafen. Würde die mecklenburg-vorpommersche Landesregierung die Straßenverkehrsordnung ernst nehmen, müsste sie ihre aktuell genehmigten Fahrten sofort beenden, lässt die Allianz pro Schiene verlauten. Ausnahmegenehmigungen dürften ausschließlich für unteilbare Ladung, die nicht anderweitig transportiert werden kann, erteilt werden.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.