Schließen

Transportwelt

EU bereitet Weg für Verkehrssysteme

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

In den kommenden Jahren will Europa konkrete Projekte im Rahmen des intelligenten Verkehrssystems (IVS) verwirklichen. Mitglieder des Verkehrsausschusses im Europa Parlament (EP) haben jetzt den Startschuss für verschiedene Pläne gegeben. Ziel ist es, den Verkehr sicherer und effizienter zu gestalten. Dabei sollen alle EU-Mitgliedstaaten mit ins Boot geholt werden und sich über jeweils kompatible Systeme vernetzen. Zwischen 2012 und 2014 sollen nach Angaben des EP folgende Projekte umgesetzt werden: EU-weit sollen Echtzeit-Verkehrsinformationen sowie multimodale Verkehrsinformationen und kostenlose Verkehrssicherheitsmeldungen bereit gestellt werden. Zudem soll das europäische Notrufsystem eCall eingeführt werden, der automatisch die Rettungsdienste organisiert. Außerdem sollen Informationsdienste die Reservierung von sicheren Lkw-Parkplätzen gewähren. Im Juli ist die abschließende Abstimmung im Plenum des EU-Parlaments geplant.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.