Schließen

Transportwelt

Deutsche Bahn: Neuer Clinch mit Brüssel

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Der Deutschen Bahn (DB) droht neuer Ärger aus Brüssel. Die EU-Kommission kündigte wegen der engen Verflechtung zwischen DB Holding und DB Netz AG bereits im Juni ein Vertragsverletzungsverfahren gegen die Bundesrepublik an. Nun prüfe sie weitere Vorwürfe, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". In einem Schreiben an EU-Kommissar Siim Kallas kritisiere der Grünen-Verkehrsexperte Anton Hofreiter die enge Verflechtung zwischen Bahn und Schienennetz, da dadurch die Gefahr einer zweckwidrigen Verwendung von staatlichen Subventionen bestehe. Hofreiter habe die Kommission daher aufgefordert, ein weiteres Vertragsverletzungsverfahren gegen die Bundesrepublik einzuleiten, hieß es weiter. "Wir werden uns das sehr genau ansehen, so wie wir alle Beschwerden intensiv prüfen", sagte ein Sprecher der Kommission laut Zeitung. Die Kritik des Grünen-Verkehrsexperten richtet sich gegen das gegenwärtige Modell, bei dem das Schienennetz und der Verkehrsbetrieb der DB gemeinsam unter dem Dach der DB Holding sind. "Die für das Schienennetz zuständige Tochter DB Netz AG erhält direkt und indirekt mehrere Milliarden Subventionen durch die Bundesregierung", zitiert die Zeitung aus dem Schreiben Hofreiters. Zugleich habe die DB Netz in den vergangenen Jahren erhebliche Gewinne gemacht und diese an die Konzernholding abgeführt. Aus den Büchern der DB gehe aber nicht transparent hervor, "dass die staatlichen Subventionen für das Netz und die anderen Infrastrukturgesellschaften tatsächlich nur für den ihnen zugedachten Zweck verwendet werden". Die enge Verflechtung zwischen DB und Netz ist der Zeitung zufolge Befürwortern eines regen Wettbewerbs schon lange ein Dorn im Auge. Die EU-Kommission sei überzeugt, dass Konkurrenten abgeschreckt würden, weil die Bahn nicht nur über die Vergabe der Trassen, sondern auch über die Höhe der Nutzungsentgelte entscheide. Wegen dieser Mängel ist bereits eine Klage gegen die Bundesrepublik angekündigt.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Leserwahl 2021
Leserwahl 2021 Letzte Chance Preise im Wert von 100.000 Euro zu gewinnen!

Hauptgewinn: IVECO Daily Hi-Matic Natural Power!

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.