Schließen

Transportwelt

BGL: Konjunkturpaket II bringt nichts

BGL: Konjunkturpaket II bringt Gewerbe nichts

Mit Empörung hat der Bundesverband Güterverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) auf die Beschlüsse der Bundesregierung reagiert, im Konjunkturprogramm II keinerlei Hilfsmaßnahmen für das Transportgewerbe zu verankern. Das Transportgewerbe bleibe so auf der zum 1. Januar 2009 beschlossenen Mauterhöhung um durchschnittlich 50 Prozent sitzen, kritisiert BGL-Präsident Hermann Grewer. Als Reaktion auf das Verhalten der Bundesregierung will der BGL nun seine Öffentlichkeitskampagne zur Wirkung der Lkw-Mauterhöhung fortsetzen. Wiederum werde die Verantwortung von Bundeskanzlerin Merkel in den Vordergrund gestellt. Bereits im Herbst vergangenen Jahres war eine auf die Bundeskanzlerin fokussierte unter dem Motto „Steuern, Maut und Inflation haben einen Schutzpatron“ vom BGL lanciert worden - nach Angaben des Verbandes mit guter öffentlicher Resonanz.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Polizei Sind alle Polizisten Beamte? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.