Schließen

Transportwelt

BGL begrüßt Erhöhungsaussetzung

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) hat den Beschluss der Bundesregierung, die Mauterhöhung für Euro III-Fahrzeuge zum 01.01.2011 nicht in Kraft treten zu lassen, positiv kommentiert. Das Vertrauen in die Glaubwürdigkeit der Bundesregierung werde damit gefestigt und der Weg frei gemacht für eine parlamentarische Umsetzung des zugesagten Mautmoratoriums. Für den Jahreswechsel 2010/2011 war eine Erhöhung um zwei Cent je km in der Mauthöheverordnung vorgesehen, die Bundesregierung hatte sich angesichts der ungünstigen wirtschaftlichen Entwicklung im Transportlogistikgewerbe aber bereits im Koalitionsvertrag auf ein Mautmoratorium verständigt, das eine weitere Belastung der Transportunternehmen in dieser Legislaturperiode ausschließen soll.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Polizei Sind alle Polizisten Beamte? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.