Schließen

Transportwelt

Bahn schreibt schwarze Zahlen

Deusche Bahn schreibt schwarze Zahlen

Die Deutsche Bahn hat trotz Krise und Rückgängen im Transport- und Logistikbereich auch 2008 zum vierten Mal in Folge Umsatz, Verkehrsleistung und Ergebnis steigern. Einer Mitteilung zufolge stieg der Umsatz 2008 um 2,1 Milliarden Euro (plus 6,8 Prozent) auf 33,5 Milliarden Euro. Das Ergebnis erhöhte sich um 4,8 Prozent oder 113 Millionen Euro auf 2,5 Milliarden Euro. Die Nettoverschuldung sank um 3,5 Prozent (570 Millionen Euro) auf 15,9 Milliarden Euro. Das Bahn-Unternehmen DB Mobility Logistics steigerte seinen Umsatz um 1,7 Milliarden Euro (5,6 Prozent) auf 32,7 Milliarden Euro. Das Ergebnis kletterte hier um 5,4 Prozent (101 Millionen Euro) auf 2 Milliarden Euro. Der Bereich Schienengüterverkehr musste vor allem in der zweiten Jahreshälfte Einbußen hinnehmen. Das Unternehmen DB Schenker Rail beförderte 378,7 Millionen Tonnen Güter. Das sind 21,1 Prozent oder 65,9 Millionen Tonnen mehr als im Vorjahr. Die Verkehrsleistung stieg um 15 Prozent oder 14, 8 Milliarden Tonnenkilometer auf 113,6 Milliarden Tonnenkilometer. Für diese Bilanz ist nach Angaben der Bahn allerdings ursächlich die britische Tochtergesellschaft EWS verantwortlich. Ohne EWS konnte DB Schenker Rail ihren hohen Vorjahrswert nicht wieder erreichen. „Natürlich müssen wir im Konzern gegensteuern“, sagt der Bahn-Chef Hartmut Mehdorn bei Vorlage der Bilanz. Die bespiellose Rezession treffe auch die Deutsche Bahn hart. Allerdings seien nach Angaben der Bahn keine betriebsbedingten Kündigungen geplant. Auch bei der Sicherheit und dem Service werde nicht gespart.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
trans aktuell-Symposium
EDEKA Sicherheit zahlt sich aus

Sicherheit und Riskmanagement sind die Themen des vierten trans aktuell-Symposiums am 6. November.

Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.