Schließen

Transportwelt Bahn-Chef Mehdorn tritt zurück

Bahn Chef Medorn tritt zurück

Die Bahn legt heute in Berlin ihre Ergebnisse für 2008 vor - gleichzeitig tritt ihr Chef Hartmut Mehdorn wegen der Datenaffäre, die den Konzern belastet, zurück. Er habe den Aufsichtsrat um Auflösung seines Vertrages gebeten, sagt der Bahn-Chef auf der Bilanzpressekonferenz. Persönlich habe er sich nichts vorzuwerfen, fügt Mehdorn an. Die Bundesregierung hat einer Mitteilung zufolge das Angebot von Mehdorn "mit Respekt zur Kenntnis genommen". Sie geht davon aus, dass der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn, der einen Nachfolger bestimmen muss, zügig Gespräche aufnehmen und einen neuen Bahchef präsentieren wird. Auch die Bundesregierung selbst will sich mit dem Führungswechsel an der Spitze der Bahn beschäftigen. Ein Nachfolger stehe für Mehdorn im Moment noch nicht fest.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.