Test

450 Tonnen sind kein Problem

Eine spektakuläre selbstfahrende Schwerlastplattform hat Fahrzeugbauer Goldhofer vorgestellt. Das Schwerlast-Modulsystem vom Typ PST/ES-E weist eine Achslast von 50 Tonnen pro Achslinie auf und lässt sich dank einer Grundbreite von 2430 Millimetern zerlegt noch in Container oder Flatracks verladen. Die Lenkung ermöglicht einen Einschlag von plus/minus 135 Grad, um alle in der Praxis notwendigen Lenkprogramme wie Drehen auf einem Punkt, Hundegang oder 90-Grad-Querfahrt bei möglichst geringem Reifenverschleiß ausführen zu können. Das Modulsystem wird von Power Packs mit einer Leistung von jeweils bis zu 490 PS und hydrostatischem Fahrantrieb bewegt. Das Unternehmen konnte nach eigenen Angaben bereits über 100 Achslinien des Mega-PST verkaufen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.