Schließen

Transportwelt

2010: Kraftstoff so teuer wie nie

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Noch nie war Benzin in Deutschland teurer als im vergangenen Jahr. Das ergab eine Auswertung des ADAC für Markentankstellen und freie Stationen. Demnach kostete Superbenzin im Schnitt 1,405 Euro je Liter und übertraf damit den bisherigen Rekord des Jahres 2008 um 1,6 Cent. Für den Liter Diesel zahlten die Deutschen 2010 durchschnittlich 1,214 Euro - mehr als im Jahr 2009, aber nicht so viel wie 2008. Der teuerste Monat für Autofahrer war der Dezember: Ein Liter Diesel kostete im Schnitt 1,306 Euro, ein Liter Superkraftstoff 1,469 Euro. Der Spitzenwert von bundesweit durchschnittlich 1,49 Euro je Liter Superbenzin wurde am 23. Dezember erreicht, für einen Liter Diesel am 30. Dezember mit 1,342 Euro. 2011 wird flächendeckend der neue Kraftstoff E10 mit maximal zehn Prozent Bioethanolanteil eingeführt. Nach Angaben des ADAC wird dies eine neue Lage auf dem Kraftstoffmarkt schaffen. Der ADAC will den Markt beobachten und Autofahrer über aktuelle Preisentwicklungen informieren.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.