Strafen für schlechte Paketdienstleistungen

Bundesnetzagentur fordert Bußgelder

Paketdienst, Paket Foto: Robert Kneschke

Künftig sollen Paketdienstleister, die Sendungen unzuverlässig, in schlechtem Zustand oder gar nicht zustellen, mit einem Bußgeld belegt werden – dafür spricht sich die Bundesnetzagentur aus.

Wegen steigender Beschwerdezahlen solle diese Maßnahme dabei helfen, die Verbraucher zu schützen. Das berichtet das Online-Portal der Rheinischen Post. Achim Wambach, Chef der Monopolkommission, unterstütze das Anliegen: Bußgelder sollen laut Wambach im Extremfall bis zu zehn Prozent des Unternehmensumsatzes betragen dürfen. Jochen Homann, Präsident der Netzagentur, und Wambach stellten bei einem gemeinsamen Pressegespräch den aktuellen Tätigkeitsbericht der Netzagentur vor.

In diesem Jahr haben sich bereits 3.433 Bürger bei der Netzagentur über die Zustellung von Paketen oder Briefen beschwert. Das gehe aus dem Bericht hervor. Bis Ende des Jahres werde mit mehr als 5.000 Beschwerden gerechnet. Das sei ein Viertel mehr als 2016. Auch auf Beschwerdeportalen wie www.post-arger.de, einem Angebot der Verbraucherzentrale, gehen viele Beschwerden ein.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Ladungssicherung Was sind die häufigsten Fehler bei der Ladungssicherung?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.