Statistik Weniger Verkehrstote in Deutschland

Verkehrtote, Kreuz, Straße Foto: Fotolia

Die Zahl der Straßenverkehrstoten ist in Deutschland 2012 um 10 Prozent gesunken.

Das gab die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel bekannt. In der gesamten EU verloren im vergangenen Jahr 9 Prozent weniger Menschen auf den Straßen ihr Leben als im Vorjahr. Pro Million Einwohner sterben damit europaweit 55 Menschen auf den Straßen. Pro Tag gibt es in Europa 75 Tote bei Verkehrsunfällen.

Die wenigsten Verkehrstoten verzeichnet Malta

Die wenigsten Verkehrstoten - im Verhältnis zur Einwohnerzahl - vermeldeten Malta, Großbritannien und Schweden. Deutschland lag 2012 unter den 27 EU-Ländern auf Platz acht.

Die Anzahl der Schwerverletzten bei Verkehrsunfällen betrage ein Vielfaches der Toten, erklärte die EU-Kommission. Deren Zahl will EU-Verkehrskommissar Siim Kallas weiter verringern. Allerdings fehlten genaue Daten. Kallas machte deshalb Vorschläge, wie die Statistiken verbessert werden könnten.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.