Rallye Breslau 2011

Nennungs-Rekord

Rallye Breslau Foto: Bahr, Nikolov, Kessler 7 Bilder

Die 17. Auflage der Rallye Breslau startet 2011 mit einem Anmelderekord: Nur drei Wochen nach Öffnung der Nennungslisten am 15. Januar sind alle 300 Startplätze bei Europas größtem Amateur-Rallye Raid vergeben.

Anmeldungen aus 17 Nationen, darunter erstmals auch aus den USA, Australien, Litauen und Albanien machen „die Breslau“, die traditionell vom letzten Juni-Samstag bis zum ersten Samstag im Juli ausgefahren wird, noch internationaler. Jetzt rechnen die Veranstalter mit viel Gedränge auf den Wartelisten für die „Dakar des Nordens“, wie die Rallye Breslau in Insiderkreisen auch genannt wird.Die Rallye Breslau verbindet die Partnerstädte Dresden und Breslau mit einem rund 1.600 Kilometer langen Bogen mit nördlichem Wendepunkt bei Stettin. Die überwiegend querfeldein führende Strecke stellt höchste Anforderungen an die Teilnehmer und ihre Fahrzeuge. Gefahren wird mit Motorrädern, Quad/ATV, Geländewagen und Lkw. Bei den Lkw liegen 47 Nennungen und drei Reservierungen aus zehn Nationen vor!

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Truck Sport präsentiert von
Element Teaser Truck Sport Die ganze Welt des Truck Sports auf eurotransport.de

Truck Race, Truck Trial und Truck Rallye