Pro Mobilität

Präsidentenwechsel steht an

Peter Fischer (rechts), Eduard Oswald, Pro Mobilität Foto: Pro Mobilität

Die Initiative für Verkehrsinfrastruktur Pro Mobilität steht erstmals in ihrer Geschichte vor einem Präsidentenwechsel.

Der 1941 in Berlin geborene promovierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler und ehemalige niedersächsische Verkehrsminister Dr. Peter Fischer fungierte seit der Gründung 2002 als Präsident. Seine Funktion wird am 7. Juni der 68-jährige Eduard Oswald übernehmen. Der gebürtige Bayer ist CSU-Ehrenvorsitzender im Landkreis Augsburg und war bis 2013 auch einer der Vizepräsidenten des Bundestages. Der verheiratete Vater von zwei Kindern ist diplomierter Betriebswirt und hat ein Pädagogikstudium abgeschlossen. Zwischen 1978 und 1986 war er Mitglied des Bayerischen Landtages. Von 1987 bis 2013 gehörte Eduard Oswald dem Bundestag an und war unter anderem 1998 als Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau Umzugsbeauftragter der Bundesregierung Bonn/Berlin. Dem Verkehrsausschuss stand er von 1998 bis 2005 vor.
 
 

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen. Überstundenausgleich Steht mir ein Ausgleich für Überstunden zu? Verbandskasten Muss der Verbandskasten gültig sein?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.