Pilotprojekt auf der A7

Kein Überholverbot für Lkw in der Baustelle

kein Überholverbot Foto: Peter Wüst, Montage: Frießer

Die Hamburger Verkehrsbehörde geht neue Wege. Einem Bericht der "Welt" zufolge hat die Behörde in einem  Pilotprojekt das Überholverbot für Lastwagen im Baustellenbereich der A7 aufgehoben.

Damit soll der Mega-Stau nördlich des Autobahndreiecks Nordwest augelöst werden. Bis 4. Juni haben Lkw auf einem vier Kilometer langen Abschnitt von 6 bis 20 Uhr freie Fahrt auf der linken Spur. Grund für das Projekt ist der Rückstau auf dem rechten Fahrstreifen. Seit Beginn des Ausbaus der A7 bildet sich täglich ein kilometerlanger Lkw-Stau. Damit Rettungsfahrzeuge bei Notfällen in den Tunnel fahren können, ist zusätzlich eine Spur gesperrt. Das führt zudem zu langen Staus. Teilweise sei die Abfahrt zum und vom Hafen behindert. Die Freigabe der linken Spur für Lkw soll das Problem entschärfen. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt von der Ruhuniversität Bochum. Analysiert werde vor allem das Fahrstreifenwechselverhalten, um kritische Situationen zu erkennen. Zum Einsatz kommen dabei Radargeräte und Videoanalysen. Sollte die Maßnahme nicht erfolgreich sein oder sich ein Unfall ereignen, werde das Projekt abgebrochen, berichtet „Die Welt“. Für höchstmögliche Sicherheit sollen ein Tempolimit von 60 Stundenkilometern, eine bessere Beschilderung, verstärkte Leitplanken und ein  erweiterter Fahrstreifen sorgen.
Ob der Test glückt, sei ungewiss. Fließt der Verkehr, werde das Projekt bis Ende der Bauarbeiten fortlaufen.  
 

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Ladungssicherung Was sind die häufigsten Fehler bei der Ladungssicherung?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.