Nutzfahrzeugmarkt 2014 Nutzfahrzeugmarkt wächst um fünf Prozent

Lkw und Pkw auf einer Autobahn Foto: Alev Atas/ETM

Laut dem VDIK wird der deutsche Nutzfahrzeugmarkt 2014 voraussichtlich mit mehr als 320.000 Neuzulassungen  und einem Plus von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr abschließen. Mit 230.000 leichten Nutzfahrzeugen bis 3,5 Tonnen werde das Volumen nahe am Absatzrekord von 2011 liegen.

Die Mitgliedsunternehmen des Verbands der internationalen Kraftfahrzeughersteller e.V. (VDIK) steigerten ihren Absatz lediglich mit  2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ihr Marktanteil  gehe dadurch leicht auf unter 27 Prozent zurück,  gab der VIDK auf seiner Jahrespressekonferenz bekannt.

Neuzulassungs-Plus von 25 Prozent im ersten Quartal

Das Wachstum der schweren Lkw sei im ersten Quartal 2014 mit einem Plus von 25 Prozent besonders hoch ausgefallen. Der Verband erklärt den Zuwachs mit Vorzieheffekten aus dem Jahr 2013 angesichts der seit diesem Jahr geltenden Abgasnorm Euro 6. Der Großteil der Ende 2013 noch angeschafften Fahrzeuge sei erst im ersten Halbjahr 2014 zugelassen worden.

Neu Mautsätze beleben den Markt

In den ersten Monaten des zweiten Halbjahrs seien die Neuzulassungen erwartungsgemäß dann auch deutlich zurückgegangen. Ab September verzeichnete der Verband dann allerdings wieder ein deutliches Plus. Grund für diese Entwicklung seien die ab 2015 geltenden neuen Mautsätze inklusive einer günstigeren Klasse für Euro 6-Fahrzeuge.
Rückläufige Tendenz bei Fahrzeugen zwischen 7,5 und 12 Tonnen
Der sehr starken Nachfrageentwicklung bei den leichten Nutzfahrzeugen bis 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht mit einem Plus von acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr steht laut VDIK eine rückläufige Tendenz mit einem Minus von acht Prozent für Fahrzeuge zwischen 7,5 und 12 Tonnen Gesamtgewicht gegenüber. Der Rückgang stehe in Zusammenhang mit der Absenkung der Mautgrenze auf 7,5 Tonnen Gesamtgewicht.

Gleichbleibendes Neuzulassungsvolumen im Jahr 2015

Die Aussichten für das Jahr 2015 beurteilt der VDIK mit einem gleichbleibenden Neuzulassungsvolumen verhalten optimistisch. Man rechne mit einem Rückgang bei den schweren Lkw, der aber vermutlich durch ein weiteres Wachstum im Bereich der Transporter ausgeglichen werde.



Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.