Mitfahrgelegenheit

Daimler übernimmt das Start-up flinc

Foto: flinc

Daimler baut sein Angebot an modernen Mobilitätslösungen weiter aus. Dazu hat die Tochter Daimler Mobility Services nun das Start-up flinc gekauft. 

Flinc bietet laut Daimler adressgenaue Tür-zu-Tür-Mitfahrgelegenheiten auf kurzen und mittleren Strecken an. Seit dem Start im Jahr 2011 haben sich demnach bereits rund eine halbe Million Nutzer für den Dienst registriert. Gleichzeitig habe man flinc in Free-Floating-Carsharing-Plattformen, in Apps der öffentlichen Nahverkehrsbetriebe sowie in App-basierte Navis integriert. Trotz der Übernahme bleibt das Management-Team erhalten. Flinc werde eigenständig fortgeführt unter den Gründern Dr. Klaus Dibbern, Michael Hübl und Benjamin Kirschner.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Ladungssicherung Was sind die häufigsten Fehler bei der Ladungssicherung?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.