MIt drei Werkstätten in Thüringen

FHS Fahrzeughandel punktet mit Wertschätzung

FHS Fahrzeughandel Foto: Carsten Lange 7 Bilder

Mit drei Werkstätten ist die FHS Fahrzeughandel und Service im südthüringischen Raum vertreten. Jeder der Standorte hat seine Schwerpunkte. Zusammen decken sie alles ab, was sich Kunden der Nutzfahrzeugbranche wünschen.

Der erste Standort der FHS war Meiningen. Seit 1994 befindet sie sich auf einem 15.000 Quadratmeter großen Betriebsgelände direkt an der B 19 und unweit der A 71. In den ersten Jahren wurden fast ausschließlich die Busse für den Landkreis Meiningen gewartet und repariert, heute halten sich die Leistungen für Busse und Lkw in etwa die Waage. FHS ist per Servicevertrag auf Neoplan- und MAN-Busse spezialisiert. Am Standort Sülzfeld werden zudem Unfallinstandsetzungen aller Art durchgeführt, von Karosseriearbeiten über Achs- und Rahmenvermessung bis hin zu Rahmenrichtarbeiten auf einer eigenen Rahmenrichtanlage. Auch für Lackierarbeiten sind die Sülzfelder ausgerüstet. Zur Werkstattausstattung gehört eine 26 Meter lange Lackierkabine, in der auch Gelenkzüge lackiert werden können. Daneben verfügt der Sülzfelder Standort über eine Portalwaschanlage. Angesiedelt ist in Sülzfeld auch der Fahrzeughandel der FHS. Das Unternehmen kauft und verkauft Standard- und Spezialfahrzeuge verschiedener Größen und Varianten. Heute sind in Sülzfeld 31 Mitarbeiter beschäftigt. Zu den Kunden gehören Busunternehmen, öffentliche Einrichtungen, Nutzfahrzeug- und kleinere Transportunternehmen.

FHS vermietet an allen drei Standorten BFS-Fahrzeuge

Werkstatt aktuell 02/20 - FHS Fahrzeughandel Foto: Carsten Lange
Das Führungsteam der FHS mit den vier Geschäftsführern (von links) Marco Dömming, Michael Jäntsch, Mario Völker und Manfred Scharfenberger sowie André Jähnig, Kaufmännischer Leiter und Leiter Teile & Zubehör (rechts).

Der Standort Hildburghausen ist im Jahr 2000 hinzugekommen. Hier sind innerhalb des Firmenverbundes der Fahrzeugbau, die Getriebereparatur, die Instandsetzung von Lkw und Entsorgungsfahrzeugen sowie die Betreuung von Biogasanlagen angesiedelt. Versorgungs- und Müllfahrzeuge aus ganz Deutschland werden dort überholt und instand gesetzt, aber auch ganz neu aufgebaut. Die FHS arbeitet dazu eng mit Herstellern von Entsorgungssystemen zusammen. Die Aufarbeitung von Presswerken, die Instandsetzung von Hydrauliksystemen oder Stahlbauarbeiten an Sammelbehältern, besonders auch Rotopress-Trommeln von Faun, gehören zu den typischen Aufgaben der 19 Mitarbeiter. Das Betriebsgelände umfasst 12.000 Quadratmeter. In Zella-Mehlis hat die FHS seit 2003 einen Betrieb. 2014 begann im Gewerbegebiet "Zellaer Höhe" auf einem 9.500 Quadratmeter großen Grundstück unmittelbar an der Autobahn-Anschlussstelle Suhl-Nord der Bau einer neuen Reparaturwerkstatt für Lkw und Omnibusse. Ein Jahr später nahm der neue Standort seinen Betrieb auf. 20 Mitarbeiter führen dort Reparaturen an Nutzfahrzeugen durch. Neben den klassischen Standardkunden gehören auch kommunale Betriebe, Feuerwehren sowie die Bundeswehr dazu. Die Werkstätten in Sülzfeld und Zella-Mehlis sind MAN-Vertragspartner und MAN Service Quality Partner. Noch in diesem Jahr erhält auch der Standort Hildburghausen einen MAN-Vertrag. Zudem ist die FHS seit 2007 Partner des Truckvermieters BFS.

An allen drei Standorten vermietet die FHS BFS-Fahrzeuge und kann dazu auf einen Bestand von derzeit rund 1.200 Kommunal- und Spezialfahrzeugen wie Kipper, Abschieber, Absetzer, Abroller, Glas- und Holztransporter zugreifen. Im Pool von BFS ist die FHS derzeit mit rund 80 eigenen Fahrzeugen vertreten. Alle drei Werkstätten ergänzen sich mit ihren Leistungen. Betrachtet man die Standorte auf einer Karte und verbindet die Werkstätten mit einer Linie, ergibt sich ein gleichseitiges Dreieck. Die Entfernungen zwischen den Werkstätten betragen jeweils rund 35 Kilometer. Geschäftsführer Manfred Scharfenberger hat die FHS jahrzehntelang alleine geführt, sich aber schon frühzeitig Gedanken gemacht, die Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen: "Ich habe Mitarbeiter, die alle ihren beruflichen Werdegang im Unternehmen begonnen haben und denen ich uneingeschränkt vertrauen kann", sagt der 67-Jährige. Scharfenberger verkaufte Anteile der Firma an die Mitarbeiter Mario Völker (56), Marco Dömming (45) und Michael Jäntsch (37), die alle seit ihrer Ausbildung in der Firma beschäftigt sind. Alle vier Gesellschafter sind gleichberechtigte Geschäftsführer der FHS. Zur Geschäftsleitung gehört auch der kaufmännische Leiter André Jähnig (44).

Ausrichtung auf die Mitarbeiter auch in der Unternehmensphilosophie verankert

Werkstatt aktuell 02/20 - FHS Fahrzeughandel Foto: Carsten Lange
Abdulkader Kataya (links) ist gebürtiger Syrer und absolviert eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker bei der FHS in Sülzfeld. Bao Cuong Nguyen stammt aus Vietnam. Er hat bei der FHS in Sülzfeld eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker abgeschlossen und ist dort als Geselle tätig.

Jeder hat dabei seine Arbeitsschwerpunkte: Völker ist für den Standort Zella-Mehlis verantwortlich, Dömming für Hildburghausen und Jäntsch und Scharfenberger für Sülzfeld. Jähnig ist Kaufmännischer Leiter und verantwortlich für alle drei Lager. Unter den 70 Mitarbeitern der FHS sind vier, die aus Vietnam kommen. Das ist kein Zufall: Die Handwerkskammer Südthüringen und die IHK Südthüringen haben eine Kooperation mit Vietnam abgeschlossen. Um einem drohenden Fachkräftemangel in Thüringen zu begegnen, bezahlt das Land motivierten jungen Leuten in Vietnam einen Deutschkurs. Anschließend haben sie, nach dem Erreichen eines B2-Abschlusses des Goethe-Institutes, die Möglichkeit, in südthüringischen Unternehmen eine Ausbildung zu machen und anschließend dort zu arbeiten. "Wir sind sehr zufrieden mit ihnen, sie haben eine hohe Motivation", sagt Scharfenberger über seine vier vietnamesischen Mitarbeiter. Einer von ihnen arbeitet bereits als Geselle, drei weitere absolvieren eine Ausbildung bei der FHS in der Werkstatt. Derzeit hat die FHS 15 Azubis. Zu den Ausbildungsberufen gehören Kfz-Mechatroniker, Karosserie- und Fahrzeugbauer, Fachkräfte für Lagerlogistik und Kaufleute für Büromanagement. Auch junge Frauen sind in der Werkstatt gerne gesehen, gerade hat eine die Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik abgeschlossen und verstärkt nun das Team. "Wir legen großen Wert auf ein gutes und stimmiges Betriebsklima. Die Basis für unseren Erfolg ist unser Team", sagt Scharfenberger.

Die Ausrichtung auf die Mitarbeiter ist auch in der Unternehmensphilosophie verankert, die 2019 erarbeitet wurde und die FHS auf ihrer Homepage www.fhsgmbh.de veröffentlicht hat. Dort heißt es: "Wir schätzen den Menschen im Mitarbeiter" und: "Wir arbeiten zusammen, miteinander und füreinander". Zudem werden Eigenschaften wie Wertschätzung, Respekt und Fairness im Umgang der Mitarbeiter untereinander als verbindlich herausgestellt. "Dahinter steckt gelebte Erfahrung, unsere Philosophie spiegelt unseren Umgang untereinander wider", betont Scharfenberger. Jeder neue Mitarbeiter wird auf das Unternehmensleitbild aufmerksam gemacht und muss sich verpflichten, es zu beachten und danach zu handeln. Das Besondere an der Unternehmensphilosophie der FHS ist, dass sie von den Mitarbeitern selbst erarbeitet und formuliert worden ist. "Als Geschäftsführer haben wir keine Vorgaben gemacht", so Scharfenberger. 15 Mitarbeiter kamen an einem Tag zusammen, von jedem Standort fünf, und haben den Text in einem Workshop erarbeitet. Beteiligt waren von jedem Standort jeweils der zuständige Geschäftsführer, ein Meister, ein Auszubildender, ein Mechaniker und ein Mitarbeitender aus der Verwaltung. Jeder Standort konnte selbst bestimmen, wer das Team vertreten sollte. Die Ausrichtung auf Menschen macht sich auch nach außen hin bemerkbar: Die FHS unterstützt Kindergärten, Schulen und Vereine in der Region regelmäßig durch Sponsoring.

FHS Fahrzeughandel und Service GmbH

FHS Fahrzeughandel Foto: Carsten Lange
Pannendienst rund um die Uhr bei FHS Fahrzeughandel und Service GmbH

Anschrift:
Zellaer Höhe 4, 98544 Zella-Mehlis Telefon: 0 36 82-46 94-0
Am Still 2, 98617 Sülzfeld, Telefon: 03 69 45-5 93-0
Thomas-Müntzer-Straße 15, 98646 Hildburghausen, Telefon: 0 36 85-79 46-0
Mitarbeiter: 70 an drei Standorten, darunter 15 Auszubildende
Leistungen (Auszug): Wartung und Reparatur, gesetzliche Untersuchungen, Getriebe- und Achs-Instandsetzung, Karosseriearbeiten, Lackierarbeiten, Bremsen- und Tachodienst, Fahrzeugbau, Handel mit Gebraucht- und Neufahrzeugen, Truckvermietung (BFS), Waschanlage, Busservice für diverse Marken, Ersatzteile und Zubehör, Pannendienst rund um die Uhr
Ausstattung: umfassend ausgestattete Werkstätten, Rahmenrichtbank, Lackiererei, Waschanlage

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.