Schließen

Minister Scheuer und Landeshauptmann Platter

Brenner ohne Beschränkungen

Lkw auf dem Brenner Foto: Thomas Küppers

Verkehrsminister Andreas Scheuer ist sich mit dem Tiroler Landeshauptmann Günther Platter darüber einig, den Brenner zur Technologieachse auszubauen.

Minister Scheuer: „Wir brauchen eine Digitalisierungsstrategie für den Brenner und keine Fahrverbote. Deswegen werden wir noch mehr gemeinsame Energie in die Brennerregion stecken – für den Klimaschutz und mehr Entlastung für alle Anwohner.“Die Probleme am Brenner seien über Jahrzehnte gewachsen, führt Scheuer aus. Jetzt gelte es, die Lösung der Verkehrssituation anzugehen. Scheuer möchte die Verkehrsbeschränkungen am Brenner nun konsequent beenden.

Bereits im Sommer 2019 haben sich Österreich und Deutschland sowie die Länder Tirol und Bayern auf einen gemeinsamen 10-Punkte-Plan geeinigt, um die Verkehrssituation in der Brennerregion ohne verkehrsbeschränkenden Verbote zu verbessern.Scheuer und Platter möchten über die bereits laufende Umsetzung des 10-Punkte-Plans nun weitere Maßnahmen ergreifen, um die Menschen vor Ort von dem Verkehr zu entlasten und den Güterverkehr nicht weiter zu beschränken.

Forderung nach finanzieller EU-Unterstützung

Österreich und Deutschland haben vor, sich dazu gemeinsam an die EU-Kommission wenden und eine finanzielle Unterstützung für den Brennerkorridor fordern. Diese Unterstützung soll für eine Digitalisierungsoffensive der Hauptverkehrsachse des Güterverkehrs in Europa genutzt werden.Die Brennerautobahn soll mithilfe einer Digitalisierungsstrategie und einer damit verbesserten und intelligenten Verkehrssteuerung des Lkw-Verkehrs optimiert werden. Dazu gehören unter anderem intelligente Lkw-Parkleitsysteme sowie die Vernetzung von Straße und Schiene.

Mit der Stärkung der Rollenden Landstraße (RoLa) wollen Scheuer und Platter mehr Güter von der Straße auf die klimafreundliche Schiene bringen. Die EU-Kommission hat bereits einer erhöhten Beihilfehilfequote für die Förderung des sogenannten Unbegleiteten Kombinierten Verkehrs und der RoLa zugestimmt.Am 14. Februar 2020 wird sich Scheuer mit EU-Verkehrskommissarin Adina Valean treffen. Er hat angekündigt, er wolle die europäische Bedeutung der Verbindung über die Alpen verdeutlichen und betonen, dass eine Lösung nur gemeinsam mit der Unterstützung der EU-Kommission gelingen werde.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Leserwahl 2021
Leserwahl 2021 Letzte Chance Preise im Wert von 100.000 Euro zu gewinnen!

Hauptgewinn: IVECO Daily Hi-Matic Natural Power!

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.