Mautgeräte

Eine Box für alles

Truck toll system, german highway - control gantry, motion blur on truck Foto: Union_Tank_Eckstein 4 Bilder

Mit nur einer On-Board-Unit (OBU) die Maut in weiten Teilen Europas abrechnen: Daran arbeiten momentan die Anbieter DKV, UTA und Aral.

Der untere Rand der Frontscheibe vollgepflastert mit verschiedenen Geräten zur Mauterfassung? Dieses Bild soll bald der Vergangenheit angehören. So bietet Aral seit vergangenem April eine neue europäische Mautbox auf Basis des European Electronic Toll Service (EETS) an. Damit ist es möglich, die Maut automatisch und länderübergreifend zu bezahlen. Momentan funktioniert die OBU von Aral in Belgien, Frankreich, Italien, Polen, Portugal und Spanien. Aral wie auch die anderen Anbieter möchten die Zahl der Länder kontinuierlich erhöhen, bis eine europaweite Abdeckung erreicht ist.

Mautbox wird bald eine Vielzahl von Ländern abdecken

Das hat den Vorteil, dass Fahrer im internationalen Fernverkehr künftig weniger national gültige Mautboxen mitführen müssen – im Idealfall nur noch eine einzige. Die OBU von Aral lässt sich laut Hersteller per Plug-and-play installieren. Das heißt, die Mautbox wird mit Klebestreifen an der Frontscheibe befestigt und kann über den Zigarettenanzünder mit Strom versorgt werden. Ein Wechsel zwischen Lkw ist möglich. Einer der weiteren Akteure am Markt ist der Mautabrechner DKV, der eng mit dem EETS-Anbieter Toll 4 Europe zusammenarbeitet. DKV hat seine OBU mit EETS-Standard unter der Bezeichnung "DKV Box Europe" eingeführt. Sie durchläuft momentan die finale Testphase beim belgischen Mautbetreiber Viapass. Ebenso testet DKV zurzeit nach eigener Angabe mehrere Tausend Boxen bei Kunden in ganz Europa. "Wir freuen uns, bald eine Mautbox zu haben, die eine Vielzahl von Ländern abdeckt", erklärt Geschäftsführer Michel Engelbosch. Auch UTA bietet seit April eine OBU auf EETS-Basis an, die UTA One. Sie funktioniert momentan in Belgien, Frankreich, Italien, Portugal, Österreich, Spanien und in Polen auf der Autostrada 4 zwischen Krakau und Katowitz. Für das tägliche Transportgeschäft ist das eine große Erleichterung, zumal neue Länder ganz einfach über das mobile Datennetz aufgeschaltet werden können – im Fachjargon als Over-the-Air-Freischaltung bezeichnet. Das bedeutet auch: Deutschland und weitere Länder, die den EETS-Standard künftig erfüllen, können in die OBU integriert werden. Und das alles, ohne die Box auszutauschen.

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten
Truck toll system, german highway - control gantry, motion blur on truck

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Kaufen Sie diesen Artikel
Truck toll system, german highway - control gantry, motion blur on truck
Mautgeräte
Eine Box für alles

Nach dem Kauf können Sie diesen Artikel in Ihrem Profil unter gekaufte Artikel jederzeit aufrufen. Falls Sie noch kein Profil haben, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

0.99 €
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Ladungssicherung Was sind die häufigsten Fehler bei der Ladungssicherung?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.