Lastwagen- und Maschinenbauer MAN

Rückstellung in Dieselsparte belastet Gewinn

Foto: Hersteller / MAN

Neue Risiken bei Dieselkraftwerken belasten den Gewinn des Lastwagen- und Maschinenbauers MAN. Bei einem Großauftrag für schlüsselfertige Dieselkraftwerke sei ein zusätzlicher Rückstellungsbedarf von 140 Millionen Euro entdeckt worden, teilte das zum VW-Konzern gehörende Unternehmen am Donnerstag in München mit.

Das werde das Ergebnis des 1. Quartals belasten. "In welcher Höhe im Rahmen der Überprüfung zusätzliche Risiken erkennbar werden", sei noch offen. Auch die kriselnden Lastwagen-Märkte in Europa machen MAN weiterhin stark zu schaffen. Konzernchef Georg Pachta-Reyhofen hatte im Februar angekündigt, Umsatz und Gewinn dürften dieses Jahr weiter schrumpfen. Im ersten Quartal mussten bereits 6000 MAN-Mitarbeiter in Kurzarbeit gehen. Auch für das zweite Halbjahr gab MAN-Nutzfahrzeugchef Anders Nielsen keine Entwarnung. Weitere Zwangspausen in den Werken München und Salzgitter sind möglich. Seit Januar sei der Markt für schwere Lastwagen in Europa um rund 15 Prozent eingebrochen, hatte Nielsen dem "Handelsblatt" gesagt.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.