Schließen

Krankheit

Urlaubsansprüche können verfallen

Gerichtsverhandlung Foto: Archiv

Urlaubsansprüche bleiben bei Arbeitsunfähigkeit nicht ewig erhalten. Wie das Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg entschieden hat, gehen Urlaubsansprüche bei durchgehender Arbeitsunfähigkeit spätestens 15 Monate nach Ende des Urlaubsjahres verloren und sind bei einer späteren Beendigung des Arbeitsverhältnisses nicht abzugelten.

Mit dieser Entscheidung setzte das Landesarbeitsgericht ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) in deutsches Recht um.

Der Kläger war nach Angaben des Informationsdienstes ra-online von 2006 bis zum Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis am 30. November 2010 arbeitsunfähig erkrankt. Vor Gericht begehrte er die Abgeltung von Urlaubsansprüchen der Jahre 2007 bis 2009. Das Landesarbeitsgericht sprach dem Kläger Abgeltungsansprüche für das Jahr 2009 zu. Die Urlaubsansprüche aus den Jahren 2007 und 2008 seien laut Gericht zum Zeitpunkt des Ausscheidens jedoch bereits verfallen gewesen.

Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen. Überstundenausgleich Steht mir ein Ausgleich für Überstunden zu? Verbandskasten Muss der Verbandskasten gültig sein?
Praxissymposium
Praxis-symposium/DEKRA Lausitzring 7. und 8. Mai 2020, DEKRA Lausitzring

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.