Keine autonomen Lkw von Uber

Uber Freight ist nicht betroffen

Foto: Otto

Der US-Fahrdienstvermittler Uber stellt die Entwicklung von autonomen Lkw für Langstreckenverkehre in den USA vorerst ein.

Stattdessen will sich das Unternehmen auf fahrerlose Pkw konzentrieren. Das berichten französische Medien unter Bezug auf eine E-Mail von Eric Meyhofer, Chef der Uber Advanced Technologies Group. Das Unternehmen hatte seine Aktivitäten im Lkw-Sektor im August 2016 mit dem Kauf des Start-ups Otto für 580 Millionen Euro begonnen. Ziel dabei war es, Sicherheit und Effzienz zu verbessern. Das Programm Uber Freight, das in den USA seit 2017 selbständige Lkw-Fahrer an Transportunternehmen vermittelt, ist von der Entscheidung nicht betroffen.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.