Iveco

Achtgangautomatik für den neuen Daily

Iveco Daily, Achtgangautomatik Foto: Iveco

Auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover will Iveco eine neue Achtgang-Automatik für den überarbeiteten Transporter Daily vorstellen. Es soll künftig zusätzlich zum bisherigen automatisierten Agile-Getriebe zur Verfügung stehen.

Die 65. IAA Nutzfahrzeuge vom 2. September bis zum 2. Oktober fällt zusammen mit den 150-Jahres-Feierlichkeiten von Iveco. Auf dem Iveco-Stand in Hannover werden Pylone stehen, die die Geschichte des Herstellers dokumentieren, die 1864 mit der Gründung von Magirus begann. Vor 39 Jahren wurden dann schließlich die ehemaligen fünf Gründungsmarken unter dem Markennamen Iveco (Industrial Vehicle Corporation) zusammengeschlossen.

Bessere Ladeeffizienz

Publikumsmagnet wird allerdings der neue Daily sein. 80 Prozent aller Teile des Transporters hat Iveco nach eigenem Bekunden erneuert. Ebenso die Radstände und teilweise mehrere Überhänge, mit denen sich die Ladeeffizienz, das heißt das Verhältnis von Fahrzeuglänge zu Ladelänge, verbessern soll. Das Konzept mit klassischem Leiterrahmen und vorne eingebautem Motor haben die Italiener allerdings nicht verändert.

Ultraschnelle Gangwechsel

Neben Komponenten wie dem F1C-Motor und den neuen Quad Leaf-Vorderachsen wird vor allem ein neues Automatik-Getriebe im Rampenlicht stehen, das ZF Friedrichshafen zuliefert. Bei dem HI-MATIC-Getriebe handle es sich um eine Achtgang-Automatik mit „ultraschnellen“ Gangwechseln. Mit einem Verzug von nur 200 Millisekunden sei das Getriebe auch versierten Fahrern überlegen. Von der so gut wie nicht vorhandenen Zugkraftunterbrechung verspricht sich Iveco eine Kraftstoffersparnis und eine bessere, ruckfreie Beschleunigung.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Beliebte Artikel HX2 ersetzt KAT I Neue Lkw-Generation Erdgas rechnet sich Spediteure prüfen Einsatz von LNG