Investor übernimmt Unternehmen

Rettung für insolvente Reico und ASB

Foto: DSS Spedition

Die beiden insolventen Betriebe Reico und ASB werden in neue Gesellschaften überführt und der Geschäftsbetrieb fortgesetzt.

Dies teilt der der Insolvenzverwalter Torben Ottmar Herbold von der Kanzlei Herbold & Horn Insolvenzverwalter aus Hamburg mit. Demnach wird die neu gegründete DSS Logistik und die neue DSS Nutzfahrzeug Service die Geschäftsbetriebe der insolventen Reico Spedition und der ASB Autoservice und Bremsendienst - beide mit Sitz in Zossen - mit Wirkung zum 1. April übernehmen. Damit bleiben laut dem Sanierungsexperten 111 Arbeitsplätze bei Reico und der ASB erhalten.

Investoren haben Verbindung zu BOS Spedition

Demnach stehen hinter den neuen Unternehmen DSS Logistik und DSS Nutzfahrzeug Service Devran Sönmez als alleiniger Geschäftsführer der DSS Gesellschaften sowie sein Bruder Sinan und Vater Osman Sönmez als geschäftsführende Gesellschafter. Osman Sönmez war 1991 Gründer der in den Hallen der Reico gegründeten BOS Spedition, die heute mit Sitz in Berlin 100 Mitarbeiter beschäftigt und auf temperaturgeführte Transporte spezialisiert ist.

Spezialisiert auf temperaturgeführte Logistik

Reico ist ebenfalls auf temperaturgeführte Logistik spezialisiert, sowie auf Pflanzenlogistik, Sammelgut- und Linienverkehr, Fulfillment und Inhouse Services. Das Unternehmen verfügt demnach über eine gute Auftragslage. Zum Vermögen gehörten mehr als 50.000 Quadratmeter gedeckte Lagerfläche und 200 eigene Lkw.

Durch die enge Zusammenarbeit der Familienunternehmen erhoffen sich die Geschäftsführer laut dem Insolvenzverwalter Synergieeffekte und eine stärkere Marktposition. Die wichtigsten Kunden der Reico Spedition halten demnach dem Betrieb auch nach der Übernahme durch DSS die Treue.

Nach eigenen Angaben war Herbold Ende November 2019 zum vorläufigen Insolvenzverwalter von Reico, Mitte Dezember dann auch von ASB ernannt worden. Herbold führte seitdem die Geschäftsbetriebe uneingeschränkt fort. Das Insolvenzverfahren über beide Firmen war am 1. Februar veröffentlicht worden. Beim Investorenprozess wurde der Sanierungsexperte durch die Stuttgarter Unternehmensberatung Enomyc unterstützt, rechtlich beraten wurde er von der Rechtsanwaltskanzlei Dentons Europe aus Frankfurt.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Beliebte Artikel Folge 2 zum Truck Talk Podcast beschäftigt sich mit der Rückkehrpflicht Truck Talk Podcast (2) Der Wille des Fahrers Stückgut-Markt Stabile Preise, geringere Erlöse