HJS erhält ABE für Nachrüstungssystem

Bestandsbusse auf Niveau der Euro 6-Abgasnorm

Foto: HJS Emission Technology GmbH

Die HJS Emission Technology GmbH feiert einen großen Erfolg: Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat dem Unternehmen eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) für die Nachrüstung der gesamten Euro 5 / EEV MAN-Bus-Familie erteilt.

Neu in den ÖPNV eingesteuerte Busse müssen heutzutage der Abgasnorm Euro 6 entsprechen – doch laut HJS sind immer noch mehr als 28.000 ältere Stadtbusse in deutschen Städten im Einsatz, die die neueste Norm nicht erfüllen.

Dank der vom KBA erteilten ABE für das HJS-Abgasnachbehandlungssystem können diese Fahrzeuge jetzt zügig nachgerüstet werden und der Ausstoß von Schadstoffen so zum Teil zu über 90 Prozent reduziert werden.

Nachrüstung wird finanziell gefördert

Mit der HJS Technik ausgestattete Busse werden vom Bundesverkehrsministerium analog zu den neuesten Bussen eingestuft und damit entsprechend der im März veröffentlichten Förderrichtlinie auch finanziell gefördert. Das System ist laut HJS ab sofort lieferbar, weitere Varianten für den Einsatz in Bestandsbussen anderer Hersteller sollen noch in der zweiten Jahreshälfte 2018 folgen.

Die zum Patent angemeldete HJS-Technik kann Bestandsbusse der Abgasnorm Euro 5 / EEV auf das Emissionsgüte-Niveau von Euro 6-Bussen heben. Ein aktives Thermomanagement stellt sicher, dass das System auch im Winter und bei langsam Stop&Go-Fahrten funktionstüchtig bleibt.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.