Harte Zeiten stehen dem Gewerbe bevor

In diesem Jahr wird sich die Zahl der Insolvenzen im Transportgewerbe verdoppeln. 80.000 Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel. ...

Diese Befürchtungen äußerte Medienberichten zufolge Karlheinz-Schmidt, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL). Seit Jahresbeginn sind laut Schmidt mehr als 60.000 mautpflichtige Lkw abgemeldet worden. Gründe für die Talfahrt liegen in erster Linie im Nachfrageeinbruch durch die Wirtschaftskrise. Betroffen seien vor allem kleine Transportunternehmen, die oft als Subunternehmen für große Speditionen fahren. Bereits im ersten Halbjahr 2009 waren die Insolvenzanträge um mehr als 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, berichtet die Wirtschaftswoche. 2008 hätten 531 der insgesamt 55.000 Speditionen ihren Geschäftbetrieb beendet. In den ersten sechs Monaten 2009 haben bereits 445 Unternehmen ihr Gewerbe aufgegeben. Text: Susanne Spotz Datum: 12.10.2009

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Beliebte Artikel Lamberet AeroSR2 Concept Trailer-Hersteller rüsten auf Telematik breitet sich in Aufliegern aus Flottenmanagment Telematik BPW forciert Digitalisierung Mit digitaler Plombe und iGurt geht's voran