Hamburger Hafen und Logistik (HHLA)

Rüdiger Grube soll Aufsichtsrat werden

Rüdiger Grube Foto: Pablo Castagnola

Der ehemalige Bahn-Chef Rüdiger Grube soll Aufsichtsrat des Dienstleisters Hamburger Hafen und Logistik (HHLA) werden.

Das berichtet das Hamburger Abendblatt. Grube soll demnach auf Peer Witten folgen, dem bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden der HHLA. Sollte der bestehende Aufsichtsrat dem Ansinnen der Senatskommission um Wirtschaftssenator Frank Horch (parteilos) und Staatsrat Rolf Bösinger (SPD) nachkommen, könnte der ehemalige Vorstandsvorsitzender der Bahn sein Amt am 21. Juni antreten. An diesem Tag findet die HHLA-Hauptversammlung statt.

Grube wäre die zweite entscheidende Personalie bei HHLA innerhalb kurzer Zeit. Seit Jahreswechsel hat der HHLA-Vorstand mit Angela Titzrath eine neue Vorsitzende. Sie trat die Nachfolge von Klaus-Dieter Peters an, nachdem dieser seinen Vertrag nach fast 14 Jahren nicht verlängert hatte.