Grammer

Neues Sitzkonzept für den Personentransport

Foto: Grammer

Mit den drei Sitzmodellen Ubility Light, Ubility Air und Ubility Shift präsentiert der Sitzehersteller Grammer ein ganzheitlichen Interieur-Konzept für Busse und Bahnen.

Nach Angaben von Grammer standen bei der Entwicklung der Baureihe Ubility One Menschen und ihre Nutzungsprofile städtischer Transportmittel im Fokus. Grammer untersuchte nach eigenen Angaben Fahrgastströme und die sich daraus ergebenden Aufenthaltszonen im Innenraum. Diese bestehen laut Hersteller aus Steh- und Anlehn-Bereiche rund um Ein-/Ausgang. Des Weiteren wurden dabei flexible Platzangebote für hohe Wechselfrequenzen und Sitzbereiche für Passagiere mit längerer Verweildauer berücksichtigt.

Grammer-Sitze für den Urban-Transport

Der Ubility Air ist laut Grammer ein Leichtbausitz bestehend aus einer Außen- und einer Innenschale, die zu einer komfortablen und zugleich hoch stabilen Luftpolster-Struktur verbunden wurden. Der ultraleichte Ubility Light bedient laut Hersteller durch innovativen Minimalismus die Anforderungen an flexible Raumnutzung in Innenraumzonen mit hoher Fluktuation. Er gesteht laut Grammer aus fünf Bauteilen. Der Alu-Sitzrahmen wird dabei mit einer Hightech-Textilie bespannt, und kann in beiden Fahrtrichtungen eingesetzt werden. Zudem ist dieser variabel konfigurierbar. Mit dem Ubility Shift schließlich präsentiert Grammer zudem eine Lösung zum Stehen und Anlehnen. Die Lehn- und Sitzinsel biete dabei eine Kombination aus gepolsterten, körperhohen Stützen zum Anlehnen und ergonomisch geführten Haltegriffen. Die Sitzflächen sollen sich dank Kinematik ausfahren lassen.

Foto: Grammer
Grammer untersuchte bei der Entwicklung der Sitzbaureihe Ubility One Fahrgastströme und die sich daraus ergebenden Aufenthaltszonen im Innenraum. Diese bestehen laut Hersteller aus Steh- und Anlehn-Bereiche rund um Ein-/Ausgang.

Nachhaltig und Resistent gegen Vandalismus

Auf dem Weg zur Green Company ist der Aspekt Nachhaltigkeit bei Neuentwicklungen für Grammer nach eignen Angaben Pflicht. Ubility-One-Baureihe erfülle diesen Anspruch mit Blick auf das Produktdesign wie auch beim Materialeinsatz und der Lebensdauer. So erreichte der Ubility Light einen Gewichtsvorteil von 60 Prozent gegenüber heute gängigen Sitzschalen. Darüber hinaus sei der Produkt-Lebenszyklus des Ubility Light auf Wiederverwertbarkeit ausgelegt und könnte durch Refit-/Refurbishment-Programme zudem verlängert werden. Bei der Doppelschale des Ubility Air verzichtet der Sitzhersteller nach eignen Angaben auf Materialmischungen und setzt stattdessen auf ein Monomaterial aus recycelten Grundstoffen. Die eingesetzte Twinsheet-Struktur mit Luftpolstern sei so bis zu 100 Prozent recycelbar und biete durch ihre geschlossene Oberfläche einen hohen Schutz gegen Vandalismus.

Megatrend Urbanisierung und individuelle Mobilitätsbedürfnisse „Wir erleben derzeit die tiefgreifende Veränderung von individueller Mobilität in städtischen Ballungsräumen und Metropolregionen“, sagt Thorsten Seehars, Vorstandsvorsitzender der Grammer AG. Hierzu zählt Seehars unter anderem Shared MobilityAngebote, den Boom bei E-Bikes und E-Scootern sowie den zunehmenden Einsatz von teilautonom oder autonom fahrenden Shuttles. Der ÖPNV laufe, laut Seehars, deshalb Gefahr in diesem Angebotsmix an Relevanz zu verlieren. Zudem habe die Corona-Pandemie für erhebliche Einbrüche im ÖPNV gesorgt. Viele Kunden seien wieder auf den privaten Pkw umgestiegen. „Gerade jetzt bietet sich sowohl für Hersteller als auch für Betreiber die Chance, dem ÖPNV zu neuer Anziehungskraft zu verhelfen: durch attraktive, nachhaltige Beförderungskonzepte, die dem Bedürfnis der Passagiere nach Komfort und einem gewissen Maß an Privatsphäre Rechnung tragen“, sagt Seehars. Mit der Ubility-One-Reihe übernehme Grammer deshalb eine Vorreiterrolle, indem das Unternehmen Antworten auf diese Aufgabenstellungen geben. Der Produktionsstart der ersten Modelle aus der Ubility One Produktfamilie ist laut Grammer für 2023 vorgesehen.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.