Gewerkschaft GNBZ ist nicht tariffähig

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Das Arbeitsgericht Köln hat festgestellt, dass die Gewerkschaft Neue Brief- und Zustelldienste (GNBZ) keine tariffähige Gewerkschaft ist. Nach Ansicht von Andrea Kocsis, stellvertretende Verdi-Vorsitzende, sei damit klar, dass die beiden im Dezember 2007 zwischen der GNBZ und den Arbeitgeberverbänden NBZ (Neue Brief- und Zustelldienste) und BdKEP (Bundesverband der Kurier-, Express- und Postdienste geschlossenen Tarifverträge null und nicht seien. Als Zweck und Aufgaben der GNBZ steht in deren Satzung an erster Stelle „die Mitwirkung am Wohl der privaten Brief- und Zeitungszustellunternehmen“. Das Kölner Gericht habe laut Verdi ausgeführt, dass eine Organisation mit diesem Ziel keine Gewerkschaft im Sinne des Artikels 9 des Grundgesetzes sein kann.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Beliebte Artikel Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 Achsen SAF-Holland EU verschärft Klimaziele Minus 55 Prozent bis 2030