Fernfahrer unterschlug 20.000 Euro Maut

Die Autobahnpolizei im österreichischen Anif und die Autobahngesellschaft Asfinag haben einen Lkw-Fahrer erwischt, der mehr als 20.000 Euro an Mautgebühren ...

unterschlagen hat. Das berichtet der österreichischen Rundfunk auf seinem Internetportal ORF.at. Das Abrechnungsgerät für die Kilometermaut des 41-jährigen Slowene sei seit Monaten manipuliert gewesen. Der Fuhrunternehmer müsse nun die fehlenden 20.000 Euro Maut nachzahlen. Er und sein Fahrer werden zudem angezeigt. Text: Susanne Spotz Datum: 14.12.2009

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Beliebte Artikel Opel Nutzfahrzeuge Starke Zuwächse im ersten Quartal Ford startet mit Rekorden ins Nutzfahrzeugjahr 2019 Ford Nutzfahrzeuge Positive Entwicklung im ersten Quartal