Mercedes Actros Pearl Habor

Blaue Perle - großes Kino auf einem Actros

Supertruck FERNFAHRER 05-2010, Actros 2555 von Brian Nielsen aus D„nemark, Truck Foto: Otto Miedl 10 Bilder

Zwischen den vielen Scania und Volvo auf Dänemarks Straßen sticht der blaue Mercedes Actros von Brian Nielsen wahrlich ins Auge - und das nicht nur wegen seiner "Pearl Habor"-Lackierung.

Am 7. Dezember 1941, einem wunderschönen Sonntagmorgen, liegen Hawaii und der amerikanische Marinestützpunkt „Pearl Harbor“ noch in sanften Träumen. Die Morgensonne wärmt bereits Palmen und die weitverbreiteten Hibiskusbäume, während die um den Hafen herum stationierten Matrosen und Piloten noch in ihren Betten und Kojen schlummern. Plötzlich verdunkeln japanische Tiefflieger die Sonne. In mehreren Angriffswellen legen die Bomber die gesamte vor Anker liegende Pazifikflotte der Amerikaner in Schutt und Asche. Über 2400 Menschen verlieren bei dem Überraschungsangriff ihr Leben. Alleine das Schlachtschiff USS Arizona zieht über 1100 Seeleute in die Tiefe. Amerikas Bevölkerung hat diesen empfindlichen Schlag bis zum heutigen Tage nicht wirklich überwunden.

Etwas verklärter stellt der Kinofilm „Pearl Harbor“ aus dem Jahre 2001 diese dramatischen Geschehnisse dar. Der Film lehnt sich lediglich an die Ereignisse in Hawaii an und sollte nicht als historisch authentischer Film verstanden werden. Dennoch klingelten bei dem Hollywood-Streifen die Kinokassenrecht ordentlich.

An „Pearl Harbor“ und den gleichnamigen Film erinnerte sich im Jahre 2007 auch der Däne Brian Nielsen. Nielsen baute sich gerade im Betrieb seines Vaters einen neuen Zug auf. Als Motiv für die Lackierung entschieden sich er und seine Frau Marlene alsbald für den Kinohit. Die Ausführung übernimmt der schwedische Airbrushkünstler Robert Forsgren. Der reiste dafür nach Dänemark und versieht die Actros-Kabine in tagelanger Kleinarbeit mit einer ganz in weiß und blau gehaltenen Lackierung. Forsgren ist in der Szene längst kein unbekannter Künstler mehr. Im Jahre 2006 sprühte der Schwede die Jungs der Orange County Choppers (OCC) auf den Scania von Kristian S. Jakobsen und kreierte somit den bekannten „Metal Shaper“.

Nielsens Vater Kurt betreibt in Karise, einem Städtchen im Osten Dänemarks, bereits seit Jahrzehnten ein kleines Fuhrunternehmen. Fünf Laster stehen auf dem Firmenhof. Volvo- oder Scania-Fahrzeuge sucht man hier allerdings vergeblich. Der Nielsen-Fuhrpark ist seit den 80er Jahren gänzlich fest in schwäbischer Hand. So ist auch Brians neues Gefährt wieder ein Mercedes, ein Actros 2555 6x2 mit LH-Fahrerhaus und lenkbarer Liftachse. Für gewöhnlich zieht dieser einen dreiachsigen Dapa-Trailer hinter sich her. Mit dem Gespann transportiert Brian Nielsen tagtäglich Tierfutter und verschiedene Getreidesorten. In den Sommermonaten landen aber auch immer wieder Pfl astersteine auf den Ladeflächen des Gliederzuges. Für derartige Transporte kann der Actros dann auch mit einem Heckkran, einem HMF 1823 K4, bestückt werden. Mittlerweile stehen über 250 000 Kilometer auf dem Zähler und der Actros wirkt noch immer wie aus dem Ei gepellt – von den vielen lackierten Einschusslöchern einmal abgesehen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.