Fahrzeuge

Tagfahrleuchten werden Pflicht

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Auch bei Tag bedeutet Licht mehr Sicherheit. Alle neuen Nutzfahrzeugtypen sind daher ab August 2012 verpflichtet, mit Tagfahrleuchten zu fahren. Das hat die Europäische Kommission in Brüssel beschlossen. Tagfahrleuchten sind spezielle Frontleuchten, die sich automatisch einschalten, sobald der Fahrer den Motor anlässt. Schaltet ein Fahrer das normale Fahrlicht ein, schalten sich die Tagfahrleuchten aus. Fahrzeuge, die mit diesen Leuchten ausgerüstet sind, können laut EU von allen Verkehrsteilnehmern früher und deutlicher erkannt werden. Zudem seien sie aus wirtschaftlichen Gründen sinnvoll. Da das Fahrzeug nur besser gesehen werden soll, leuchten sie nicht so hell wie Hauptscheinwerfer und kommen daher mit 25 bis 30 Prozent der Energie aus. Bei Leuchtdioden nur mit zehn Prozent. Für alle neuen Pkw- und Transportertypen gilt die Richtlinie bereits ab 7. Februar 2011 - also 18 Monate früher.

Aktuelle Fragen LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Praxissymposium
Praxis-symposium/DEKRA Lausitzring 7. und 8. Mai 2020, DEKRA Lausitzring

Jetzt anmelden!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.