Fahrzeuge

Slowenien führt Kurzzeitvignette ein

2009 kommt die Kurzzeitvignette

Von 2009 an wird Slowenien für die Benutzung seiner Autobahnen so genannte Kurzzeitvignetten einführen. Damit reagiert der slowenische Regierungschef Janez Jansa einer Mitteilung des Auto Club Europa (ACE) zufolge auf eine Intervention der EU-Kommission gegen die Anfang Juli 2008 eingeführte Sechs-Monats-Vignette. Sie kostet 35 Euro. Der Verbund europäischer Autoclubs (EAC) hat nach Angaben des ACE bereits in Brüssel gegen dies Mautsystem protestiert. Nach Ansicht des Clubs verstoße Slowenien damit gegen das europäische Diskriminierungsverbot. ACE sowie EAC fordern daher die Einführung einer Tagesvignette wie etwa in Österreich. Laut ACE ist über die Höhe der neuen Mautgebühr in Slowenien noch nicht entschieden worden. Der Club geht aber davon aus, dass die Transitkosten deutlich sinken werden.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.