Fahrzeuge

Schwerverkehrssteigerung

Der Schwerverkehr auf deutschen Autobahnen hat zwischen 1995 und 2007 stetig zugenommen.

Lkw-Fahrer wissen es schon längst, jetzt teilt es auch die Bundesregierung amtlich mit: Der Schwerverkehr auf deutschen Autobahnen hat enorm zugenommen. In der Mitteilung geht es vornehmlich um Verkehrsverlagerungen auf das nachgeordnete Straßennetz in Folge der Einführung der Lkw-Maut. So waren es laut Bundesregierung 1995 noch 25,3 Milliarden Fahrzeugkilometer, die Lkw auf Autobahnen zurücklegten. Bis 2004 stieg die Zahl auf 32,5 Milliarden Kilometer. Im Jahr der Mauteinführung 2005 hätten die Lkw-Fahrer zunächst Ausweichstrecken getestet, Ergebnis war ein Rückgang der Fahrzeugkilometer auf 31 Milliarden. Jedoch seien die geringeren Jahresfahrleistungen im Schwerverkehr nicht unbedingt mit Mautausweichverkehr zu erklären, heißt es in der Meldung weiter. Als Gründe werden ein Rückgang der Zahl der Leerfahrten und eine verbesserte Disposition der Speditionen genannt. Auch die labile Konjunktur habe eine Rolle gespielt. 2006 stieg die Zahl der Fahrzeugkilometer wieder auf 33,1 Milliarden an und lag schließlich 2007 bei 34,9 Milliarden.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.