Fahrzeuge

Mehr Umweltzonen im kommenden Jahr

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Besitzer älterer Fahrzeuge müssen im kommenden Jahr mit mehr Fahrverboten rechnen. Mehrere deutsche Kommunen richten neue Umweltzonen ein oder verschärfen die Regelung in ihren Innenstädten. Hier eine Übersicht.

Neu eingerichtet wird am 1. März die Umweltzone in Leipzig. Dort gelten direkt zum Start die strengsten Bestimmungen. Die Einfahrt ist laut dem Auto Club Europa (ACE) lediglich Fahrzeugen mit grüner Plakette gestattet. Autos mit gelber oder roter Plakette müssen draußen bleiben. Eine weitere neue Umweltzone entsteht am 1. Juli im baden-württembergischen Markgröningen. Dort ist dann die Einfahrt nur mit gelber und grüner Plakette gestattet.

Verschärft werden die Regelungen in Augsburg, Düsseldorf und Wuppertal. In den Umweltzonen der Großstädte müssen ab dem 1. Januar Fahrzeuge mit der roten Plakette draußen bleiben. Osnabrück zieht am 3. Januar nach. Bremen erlaubt ab dem 1. Juli nur noch Fahrzeugen mit grüner Plakette die Einfahrt in die Umweltzone.

Derzeit gibt es in Deutschland gut 40 Umweltzonen, in der Regel in Großstädten. Durch Fahrverbote für Fahrzeuge mit hohem Feinstaubausstoß soll die Luftqualität verbessert werden. Wer dort ohne die richtige Plakette erwischt wird, zahlt 40 Euro und erhält einen Punkt in Flensburg. Ob und welche Plakette ein Auto erhält, hängt von den jeweiligen Schadstoffemissionen ab. Die Aufkleber für die Windschutzscheibe gibt es ab sechs Euro bei Prüforganisationen und vielen Kfz-Werkstätten.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.