Fahrzeuge Im Würgegriff

Transportgewerbe im Würgegriff der Preissteigerung

Die drastisch gestiegenen Dieselkraftstoffpreise bereiten dem deutschen Transportgewerbe extreme Probleme. Die Präsidien des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. und des Landesverbandes Bayerischer Transport- und Logistikunternehmen (LBT) e.V. fordern ihre Verbandsmitgliedern dazu auf, die Kosten kurzfristig an die Kunden weiterzugeben. Da weder Hilfe vom Staat noch eine Beruhigung der Ölmärkte zu erwarten sei. Die Verbände rufen zur Selbsthilfe durch kostenorientierte Preise auf. Die Bundeskanzlerin selbst habe in Zeiten der Opposition die Öko-Steuer als Gift für die Wirtschaft bezeichnet und auch die von Bundesminister Tiefensee geplante Mauterhöhung je nach Schadstoffklasse zwischen 50 und 100 Prozent kritisieren die Verbände. Sie sei ein auf die Existenzvernichtung der mittelständischen Branche abzielendes verkehrspolitisches Programm.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.