Fahrzeuge

EXKLUSIV: Förderung geht weiter

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Transportunternehmen dürfen auf weitere Zuschüsse für neue Lkw der Schadstoffklasse Euro 5 hoffen. Nachdem die bereit gestellten rund 100 Millionen Euro an Fördermitteln im Frühjahr ausgeschöpft waren, hat der Haushaltsausschuss des Bundestags nach Informationen der Fachzeitschrift trans aktuell nun einen weiteren Fördertopf freigegeben. „Seit dem 15. September stehen nunmehr zusätzliche Mittel in Höhe von 75 Millionen Euro bereit“, teilt das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) auf Anfrage mit.
Die KfW-Bankengruppe, die die Anträge bearbeitet, könne ab sofort wieder Bewilligungen erteilen. Die Formulare würden nach der Reihenfolge des Antragseingangs bearbeitet. Ist der Lkw in der Zwischenzeit bereits ausgeliefert, besteht nach BMVBS-Auskunft trotzdem die Chance auf eine Förderung. In den vergangenen Monaten hatten Transporteure vermehrt darüber berichtet, dass sie leer ausgegangen seien. Voraussetzung für einen Zuschuss von maximal 4.250 Euro oder einen verbilligten Kredit ist, dass der Antrag für einen Euro 5-Lkw bis Ende Juni bei der KfW eingegangen ist. Seitdem fördert die Bundesregierung nur noch Fahrzeuge, die den besonders hohen Standard EEV erfüllen.  Das so genannte Innovationsprogramm ist Teil eines Finanzpakets über jährlich 600 Millionen Euro, mit dem Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) das deutsche Transport- und Speditionsgewerbe unterstützen will.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.