Fahrzeuge

Dakar: von Santiago nach San Juan

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Es scheint fast so, als wolle Vladimir Chagin die letzten Etappen noch einmal spannend machen. Mit 32 Sekunden Rückstand, lässt er dem Teamkollegen Kabirov den Vortritt. An Chagins massivem Vorsprung von über einer Stunde ändert das allerdings kaum etwas. Obendrein haben die beiden Kamaz-Leader noch einen besonderen Rekord zu verzeichnen: Zehn Doppelsiege in dieser Rallye Dakar! Dritter wird wie schon in den beiden vorigen Etappen der Franzose Adua mit nur knapp fünf Minuten Rückstand. Sein Ziel dürften allerdings erst einmal die Top Ten sein. Mit dem dritten Platz am Mittwoch hat er sich von Platz zwölf auf elf verbessert. Das bedeutet aber ein ganzes Stück Arbeit für Adua. Der aktuelle zehnte hat über drei Stunden Vorsprung bei drei verbliebenen Etappen. In der Gesamtwertung führt also Chagin vor Kabirov (beide Kamaz) und Van Vliet auf Ginaf.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
trans aktuell-Symposium
EDEKA Sicherheit zahlt sich aus

Sicherheit und Riskmanagement sind die Themen des vierten trans aktuell-Symposiums am 6. November.

Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.