Fahrzeuge

BGL berechnet Durchschnittsmaut

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) bietet Benutzern seiner Internetseite ein Tool zur Berechnung der betriebsindividuellen Durchschnittsmaut an. Gleichzeitig könne die Gesamtkostensteigerung in Abhängigkeit von der Fuhrparkstruktur bestimmt werden. Damit will der BGL jene Fuhrunternehmer unterstützen, die derzeit mit ihren Auftraggebern über mautbedingte Kostensteigerungen in Verhandlungen stehen. Um zu einem Ergebnis zu kommen, muss der Nutzer lediglich die Anzahl seiner mautpflichtigen Fahrzeuge je Emissionsklasse und deren durchschnittliche Mautkilometer pro Jahr eingeben. Die betriebsindividuelle Durchschnittsmaut und ihre Veränderung würden durch das Programm anhand der einzelnen Emissionsklassenanteile an den mautpflichtigen Gesamtkilometern ermittelt. Alternativ könnten auch die Maut-Mehrkosten, sprich die durch eine Mauterhöhung zusätzlich entstehenden Kosten, berechnet werden. Das Tool steht auf der BGL-Website unter Rubrik „Service“ für den Nutzer bereit.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.