Elektrotransporter ab Werk

EFA-S wird vom Umrüster zum Hersteller

Foto: EFA-S

EFA-S, bisher vor allem bekannt als Umrüster gebrauchter Nutzfahrzeuge auf Elektroantrieb, verkauft künftig auch Neufahrzeuge. Die Basis für den neuen E35 liefern russischen GAZ-Transporter.

Das schwäbische Unternehmen tritt damit als Hersteller auf. Partner GAZ liefert demnach fabrikneue Fahrzeuge ohne Motor und Getriebe an EFA-S. Ausgerüstet mit dem Elektrotriebstrang wird der in verschiedenen Varianten erhältliche E35 daraus. Die Fahrzeuge können laut EFA-S ab sofort bestellt werden. Die ersten E35 will der Hersteller eigenen Angaben zu Folge noch in diesem Jahr ausliefern. Neben der Standardpritsche bietet EFA-S zusammen mit Orten Electric Trucks weitere kundenspezifische Aufbauten an – das Ganze aus einer Hand, also im Ein-Rechnungsgeschäft.

Zunächst rollt der E35 in der Standardkonfiguration mit rund einer Tonne Nutzlast und einer Reichweite von 200 Kilometern aus einer Batterie mit 80 kWh vor. „Das ist für zahlreiche Anwendungen in der Citylogistik, im kommunalen Bereich oder bei Handwerkern vollkommen ausreichend“, sagt Bastian Beutel, Geschäftsführer von EFA-S. Zum Einsatz kommt eine neue Generation von Lithium-Eisenphosphat-Batterien mit keramischen Separatoren. Diese komme ohne Nickel und Kobalt aus und liefere eine Energiedichte von 170 Watt pro Kilogramm. Auf Kundenwunsch verbaue man auch größere Batterien. „Wir haben auch damit bereits Erfahrungen, etwa bei Elektro-Wohnmobilen, Hub-Arbeitsbühnen oder Tunnelbaumaschinen, deren Batterien auf Leistungen von 120 kWh bis 244 kWh kommen“, sagt Beutel.

EFA-S will sich aber nicht aus dem Umrüstgeschäft zurückziehen. „Der Umbau hochwertiger gebrauchter Fahrzeuge hat weiterhin seine Berechtigung, weil er besonders umweltfreundlich und wirtschaftlich zugleich ist“, sagt Beutel. „Denn damit kann Fahrzeugen ein zweites Leben geschenkt werden, bei denen lediglich der Antrieb nicht mehr modernen Umweltstandards entspricht.“

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
trans aktuell-Symposium
EDEKA Sicherheit zahlt sich aus

Sicherheit und Riskmanagement sind die Themen des vierten trans aktuell-Symposiums am 6. November.

Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.