Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Cobus-Vorfeldbusse mit Eberspächer-Technik

Langfristige Partnerschaft

Foto: Eberspächer Sütrak

Rund 150 Vorfeldbusse des Busherstellers Cobus Industries stattet Eberspächer Sütrak jährlich mit Aufdachklimaanlagen aus. Oliver Wels, General Manager beim Thermomanagement-Spezialisten aus dem Stuttgarter Raum, freut sich über "die vertrauensvolle und langfristige Partnerschaft."

08.08.2018 Julian Hoffmann

Der Bushersteller Cobus Industries vertraut auf Aufdachklimasysteme aus dem Hause Eberspächer Sütrak. Jährlich werden rund 150 Cobus-Vorfeldbusse der Typen 3000 und 2700 mit der leistungsstarken AC353-4 IV PP-Anlage versehen.

Eberspächer Sütrak spricht bei der AC353-4 IV von einer hohen Zuverlässigkeit bei extremen klimatischen Bedingungen. Der zusätzliche Motor der Anlage könne eine konstante Kühlleistung unabhängig vom Fahrzeugmotor sicherstellen.

Konstante Kühlleistung dank Powerpack

Die in Vorfeldbussen installierten Klimasysteme sind wegen der nur kurzen Strecken, der teilweise langen Wartezeiten bei geöffneten Türen und den häufig ein- und aussteigenden Passagiere besonders gefordert.

Die Klasse IV der AC353-4 setzt dem Einströmen heißer Außenluft daher eine maximale Kühlleistung von 45 Kilowatt entgegen. Mit ihrem zusätzlichen Motor, dem sogenannten Powerpack, kann sie die Temperatur im Innenraum des Busses auch bei ausgeschaltetem Fahrzeugmotor halten.

"Hohe Leistung bei gutem Wirkungsgrad"

"Die hohe Leistung bei gutem Wirkungsgrad waren ausschlaggebende Gründe für die Wahl dieser Klimaanlage", erklärt Andreas Funk, Vertriebsleiter der Cobus Industries GmbH. "Die Anlage hat bereits bei vergleichbaren Produkten ihre Qualität und Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt. Außerdem spielt die international hohe Verfügbarkeit von Service und Ersatzteilen eine wichtige Rolle für unsere Kunden."

Eberspächer schreibt der vierten Generation der bewährten Aufdachklimaanlage außerdem eine einfache Montage, hohe Wartungsfreundlichkeit und geringe Lebenszykluskosten zu. Die AC353-4 benötige nur eine geringe Füllmenge an Kältemittel und Kraftstoff und produziere weniger Emissionen als ihre Vorgängermodelle.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen